Schlagwort: Schreibwerkstatt

+

Wie man als Anfänger*in ins Schreiben kommt

Schreiben ist wichtig für die Sichtbarkeit, Selbst-PR, für das Bloggen, in Social Media oder für Fachartikel. Wie Sie mit dem Schreiben anfangen und was Sie vor dem Schreiben tun können, das erfahren Sie in diesem Artikel.

+

Warum heute jeder ein Buch schreiben sollte

Wenn man als Speaker*in, Expert*in, Coach, Unternehmer*in, Führungskraft oder Berater*in bekannt und anerkannt sein möchte – muss man dann unbedingt ein Buch veröffentlichen?

+

Wie Sie Weihnachtsgeschenke schreiben, die in Erinnerung bleiben

Schreiben Sie doch einmal ein Weihnachtsgeschenk: Einen ganz persönlichen Weihnachtsbrief! Muss man dafür zaubern können? Nein. Das magische Zaubersalz heißt Wertschätzung! Und die Wirkung? Freude pur, die noch lange nachwirkt!

+

Schreiben mit Leidenschaft: Wie Sie mehr Erfolg mit gefühlvollen Texten erzielen

Wer mit Leidenschaft und Emotion auftritt, hat oft eine große Fangemeinde und eine treue Community. 10 Strategien für „gefühlsechte Texte“, die direkt ins Herz der Leser führen.

+

Ich habe keine Zeit zu schreiben – und was man dagegen tun kann

Viele wollen es tun, aber nur wenige nehmen sich die Zeit dafür: Schreiben. Texte, Blogbeiträge, einen Roman, Kurzgeschichten, Märchen, Liebesbriefe, einen neuen Business Plan, die eigene Lebensgeschichte oder Gedichte – immer kommt etwas dazwischen. Immer scheinen andere Dinge wichtiger zu sein, zu tun, zu erledigen. Wie man das ändern kann? Diese sieben bewährten Strategien schaffen Abhilfe.

+

Wie Selbst-PR mühelos mit der Füllhorn-Strategie gelingt

Wie mein Business-Mindset aussieht, was ein Füllhorn damit zu tun hat und wie die darauf aufbauende Selbst-PR und Sichtbarkeit mühelos mit Erfolg gelingen, erfahren Sie hier.

+

Selbstmanagement-Technik Schreiben: 5 gute Gründe, um gleich damit zu beginnen

Über die fünf Gründe, warum Sie mit dem Schreiben anfangen sollten, ein Einblick in meine Journaling-Praxis und sieben wirkungsvolle Fragen für den Einstieg.

+

Schneckentempo oder Affenzahn – wie Sie Ihr Schreibtempo finden

Beim kreativen Schreiben, also beim Schreiben ohne Noten oder Bewertung – nur für uns selbst – spielt das Schreibtempo eigentlich keine Rolle. Oder doch? Wann Sie schnell oder langsam schreiben können und ein Schreibexperiment:

+

Das ABCdarium: Impressionen von einer Schreibreise nach London

Eine Schreibtechnik hat sich besonders bewährt bei einer London Schreibreise: Das ABCDarium. Längere Texte entstanden auf dieser Grundlage wie aus Zauberhand. Wie das ABCDarium genau funktioniert, erfahren Sie in diesem Artikel.

+

7 Wege aus der Schreib-Komfortzone

Für mehr Kreativität und gegen die Schreibblockade: Hier habe ich meine sieben bewährten Strategien zusammengefasst, mit denen ich aus der Schreib-Komfortzone herauskomme.

+

Sommerlich sinnlich: Schreiben mit allen Sinnen

Sommer, Zeit der Erntegenüsse und Blütendüfte. In einer sommerlichen Schreibwerkstatt erkundeten wir, wie genau es sich anfühlt, eine Erdbeere zu essen und darüber zu schreiben.

+

Schreibwerkstatt: Gemeinsam besser in den Schreibfluss kommen

Das Schreiben in der Gruppe ist für viele Schreibwillige ein Format, mit dem sie besser zurechtkommen. Hier lesen Sie alles über die sieben Gründe für das Schreiben in einer Schreibwerkstatt: