Schlagwort: Schreibwerkstatt

+

Schreibwerkstatt: Gemeinsam besser in den Schreibfluss kommen

„Zeit zum Schreiben habe ich zu Hause nie!“ Das ist ein Satz, den ich von vielen Menschen höre. Das Schreiben in der Gruppe ist für viele Schreibwillige ein Format, mit dem sie besser zurechtkommen. Hier lesen Sie alles über die sieben Gründe für das Schreiben in einer Schreibwerkstatt: In Schreibwerkstätten fällt es vielen durch die Schreibimpulse, die in jeder Sitzung gestellt werden, viel leichter, … [Schreibwerkstatt: Gemeinsam besser in den Schreibfluss kommen weiterlesen]

Für die Schlüsselkompetenzen von morgen: Wie Schreiben kollektive Kreativität schafft

Das Leben durchdenken, diskutieren, neue Ideen auf den Tisch bringen, Pläne schmieden, Werte bestimmen: Seit fünf Jahren treffen sich Frauen in der Lebenswerkstatt, einem schreibenden Think Tank zur Frühlingszeit. Gemeinsam schreiben, sich vorlesen, sich gegenseitig inspirieren – das sind die Erfolgskriterien dieser Schreibwerkstatt, die sehr viel weiter führt als so manch einsam verfasster Jahresrückblick. Als ich den Film „Terminator“ zum ersten Mal sah, kam … [Für die Schlüsselkompetenzen von morgen: Wie Schreiben kollektive Kreativität schafft weiterlesen]

DTA und LeMO: Zwei nützliche Links für autobiografisches Schreiben

Wer sein Leben aufschreiben will, sucht oft nach historischen Zusammenhängen, Daten und Facts. Hierfür bietet das LeMO als Online-Museum eine anschauliche Rechercheplattform. Wer Tagebücher geschrieben hat und sie als historisches Dokument für Recherchezwecke zur Verfügung stellen will, kann sich an das Deutsche Tagebucharchiv (DTA) in Emmendingen wenden. Mehr dazu in diesem Blogpost. LeMO steht als Abkürzung für „Lebendiges virtuelles Museum Online“ und ist ein … [DTA und LeMO: Zwei nützliche Links für autobiografisches Schreiben weiterlesen]

+

Warum Sie heute schon den Jahresrückblick für das neue Jahr schreiben sollten

Sich schreibend ein neues Jahr erschließen – eine der genussvollsten Aufgaben, die ich mir vorstellen kann: Groß denken, träumen, sich selbst Wünsche erfüllen! Die obligatorischen Listen guter Vorsätze oder abstrakter Ziele zu Jahresbeginn langweilen mich, ehrlich gesagt. Was mich in den letzten Jahren viel mehr motiviert hat, die richtigen Ziele zu finden und bei der Umsetzung dranzubleiben ist diese Strategie, die vom Ende her … [Warum Sie heute schon den Jahresrückblick für das neue Jahr schreiben sollten weiterlesen]

+

Autobiografisches Schreiben: Mit Listen zum Millionärsgefühl

Das eigene Leben aufzuschreiben – das hört sich nach einer unendlich großen Aufgabe an! Das Geheimnis des autobiografischen Schreibens ist es jedoch, das Leben in viele einzelne Geschichten zu gliedern. Zum Beispiel in viele kleine Millionärsgeschichten. Schreiben Sie mit: Dieses Millionärsgefühl kostet Sie nur ein paar Blätter Papier und ein bisschen Tinte!

+

Wie Sie ins Schreiben kommen: 8 Tipps

Da ist es, das weiße Blatt Papier vor mir. Es soll was drauf: Eine spannende Geschichte, ein informativer Artikel, ein Liebesgedicht oder ein Leserbrief. Doch nichts passiert. Der erlösende rote Faden stellt sich nicht ein, kein Gedanke für einen guten Anfang kommt daher. Was tun? Hier habe ich acht Techniken zusammengestellt, die mir bis jetzt zuverlässig dabei geholfen haben, eine Schreibblockade zu überwinden:

Die 26 besten Schreiborte im Sommer

Es gibt Dinge, die geschrieben werden müssen. Die Ideen sprudeln förmlich über. Draußen ist es heiß, 30 Grad im Schatten. Es wird Zeit, das Notizbuch in eine Tasche zu stecken, einige Stifte dazuzulegen und loszuradeln. Genießen Sie neue Inspirationen durch eine besondere Schreibumgebung mit anderen Geräuschen und Düften abseits Ihres gewohnten Schreibtischs. Meine 26 Lieblingsorte für das Sommerschreiben finden Sie hier:

+

Handschrift lässt Ideen fließen

Mit der Hand schreiben – das scheinen Kinder gar nicht mehr richtig zu lernen in der Schule und Erwachsene im Zeitalter des Smartphone und PCs immer häufiger zu verlernen. Zum Tag der Handschrift am 23. Januar finden Sie hier meine fünf Tipps für eine bessere Handschrift und die Nutzung dieses mächtigen Tools unserer Kreativität.

+

In acht Schritten zu Ihrem persönlichen Werte-ABC

Was ist für mich, mein Unternehmen, meine Abteilung wertvoll? Welche Werte haben wir in der Vergangenheit vertreten, wohin soll es in Zukunft gehen? Wo sind die Werte meiner Kunden?  Wie Sie in acht Schritten zu einem Werte-Plan kommen, das beschreibt meine Checkliste: