Personal Branding und was Ihr digitaler Nachlass damit zu tun hat

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was man online über Sie erfahren kann, wenn Sie diesen Planeten verlassen haben? Wahrscheinlich nicht, und damit befinden Sie sich in guter Gesellschaft, denn eine Umfrage vom Herbst 2017 belegt, dass nur etwa jeder Zehnte hat sein digitales Erbe geregelt hat. Doch es geht um mehr als nur Passwörter und Online-Konten: Es geht um Personal Branding und das, was wir der Welt hinterlassen wollen. Sechs Leitfragen für Ihre Digital-Inventur finden Sie in diesem Blogbeitrag zur #diginastory und zur Konferenz #digina17.
Weiterlesen

Wie Sie Bildideen für Ihren Blog finden

Kein Blogbeitrag ohne Bild! Mit diesem Eyecatcher wecken Sie Interesse für Ihr Thema, sie ziehen Leser in Ihren Bann und wecken Aufmerksamkeit in Social Media. Mit einfachen Mitteln können Sie Emotionen vermitteln und über Ihr Thema informieren. Denn: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Oder schauen Sie beim Zeitunglesen nicht zuerst die Bilder an? Acht Strategien für Bilder im Blog liefert Ihnen dieser Artikel. Weiterlesen

Warum Sie sichtbar sein wirklich wirklich wollen müssen

Bekannt sein wollenIn diesen Tagen führe ich viele Gespräche mit Menschen, die sich für die Mastermind Blogger interessieren. Bei manchen spüre ich Unsicherheit: Ist das das Richtige für mich, meine Karriere, meine Selbständigkeit? Traue ich mich das? Werde ich die Zeit dafür haben? Alle Fragen können Sie mit JA beantworten, wenn Sie wissen, was Sie wirklich wirklich wollen. Anhand dieser zehn Kriterien können Sie das erkennen: Weiterlesen

Privatsphäre vs. Selbst-PR – wie Sie die Balance im Sichtbarkeitsdilemma finden

Privatsphäre vs. Selbst-PR

Wer eine hohe Bekanntheit für sein Business oder seine Karriere braucht, steht oft vor dem Sichtbarkeitsdilemma: „Soll ich wirklich bloggen? Mich in Social Media zeigen? Ich möchte aber meine Privatsphäre bewahren!“ das höre ich immer wieder von Führungskräften, CEO’s oder Selbständigen, wenn ich bei der Gestaltung ihres Images und ihres digitalen Fußabdrucks berate. Weil es vielen schwer fällt, die Trennlinie zu ziehen zwischen einem authentischen Auftritt und der Geborgenheit des Privatlebens, beschreibe ich hier meinen Weg, wie ich lernte, die sozialen Medien zu lieben!
Weiterlesen

Die Contentstrategie: So wird sie zum Huhn, das goldene Eier legt

Contentstrategie

„Content – ja, das funktioniert heute noch im Marketing! Das will ich auch!“ Das sagt so mancher Geschäftsführer und schickt seinen Marketingleiter oder gleich seine Agentur wie ein aufgescheuchtes Huhn los: „Macht mir eine richtig tolle Contentstrategie, die uns die Besucherraten auf Blog und Webseite vervielfacht und uns ganz viel Business bringt!“ Wäre da nicht die Frage, wer zuerst da war: Die Henne oder das goldene Ei?
Weiterlesen

Share the love – 10 Tipps für parkettsichere Selbst-PR in Social Media

Share The Love

Wie bewegt man sich auf den sozialen Business-Plattformen – ohne als Schwätzer belächelt zu werden? Diese Frage schenkte mir ein Mensch, der seit vielen Jahren in Konzernen arbeitet. Ist die Selbst-PR seit jeher Pflicht für Unternehmerinnen und Unternehmer, so galt sie bei angestellten Führungskräften lange Zeit nur als Kür. Seit Blogs aber zu „Referenzmappen“ im Netz auch für die Corporate Workforce werden und Headhunter intensiv in Social Media Auftritten recherchieren, ist ein durchdachter Auftritt wichtiger denn je.
Weiterlesen

Wie man die Kunden aufs Silbertablett kriegt

BloggenEs ins Laufen bringen, es endlich geregelt bekommen, die Kuh vom Eis schieben – so formulieren die meisten UnternehmerInnen ihren Wunsch, wenn es ums Eigenmarketing geht. Alle wünschen sich etwas, das die Kunden von alleine aufs Silbertablett springen lässt. Nur wenige stehen auf Kaltakquise und große Marketingbudgets. Fünf Erfolgskriterien für ein gut gefülltes Silbertablett und was der 1. März 2015 damit zu tun hat:

„Ich bin dazu da, die Welt schöner zu machen!“ Diesen Satz habe ich neulich vom einem achtjährigen Jungen gehört.

Wozu sind wir auf der Welt? Das müssen wir nämlich wissen, bevor wir uns mit unserer Geschäftsidee, unserem Beratungsangebot und mit unseren schönen Produkten auf den Weg zum Kunden machen. Daraus entwickeln wir unsere Positionierung und all das, was eine Unternehmerpersönlichkeit ausmacht: Worin wir uns von anderen unterscheiden und warum man ausgerechnet bei uns einkaufen soll. Die Marke für das Unternehmen, der Personal Brand für UnternehmerInnen entsteht und soll die Kunden magnetisch anziehen.

Marketing? Brauch‘ ich nicht!
Viele Entrepreneure, Solopreneure, Berater, Künstler oder Coaches laufen weg, wenn es um die Erschaffung dieses Magneten, wenn es ums Eigenmarketing geht. Sie kümmern sich erst darum, wenn die Geschäfte nicht mehr laufen, sie neue Dienstleistungen anbieten wollen oder wenn sie sich in einer Start-up-Situation befinden. Viele haben jahrelang von Empfehlungen gelebt. Doch was passiert, wenn sich die Marktbedingungen verändern und der Empfehlungsstrom abreißt? Wohl dem, der sich rechtzeitig ein Publikum und ein belastbares Netzwerk aufgebaut hat!

In meinem Business Club und in anderen Foren beobachte ich seit 20 Jahren die Erfolgsmuster von Unternehmen und UnternehmerInnen: Die Bedenkenträger, Zögerer, Imitatoren verschwinden nach kurzer Zeit von der Bildfläche. Unternehmen und UnternehmerInnen, die nach 20 Jahren präsent und gut im Geschäft sind, haben meiner Erfahrung nach vor allem diese fünf Kriterien gelebt:
1. Kommunikation: Erfolg hat, wer über seine Wünsche, Anliegen, seinen Nutzen für andere spricht.
2. Kontinuität: Erfolg hat, wer langfristig in seinen Auftritt investiert.
3. Authentizität: Erfolg hat, wer an seine Idee glaubt und bei dem postulierte Werte und Handlungen übereinstimmen.
4. Fairness: Erfolg hat, wer Win-Win Situationen sucht und gute Beziehungen lebt.
5. Verbundenheit: Erfolg hat, wer Menschen an seiner Seite hat, die über seine Erfolge sprechen und in einer Gruppe von Gleichgesinnten Unterstützung sucht und gibt.

Kunden gezielt finden und binden
Noch nie hatten wir so viele Möglichkeiten, so viele Kanäle online wie offline zur Verfügung, um uns mit unserer Marke und unserem Nutzen regelmäßig beim Kunden bemerkbar zu machen, um Vertrauen aufzubauen und neue Kunden finden zu können. Ich sehe derzeit die Erfolge, die Menschen erzielen, wenn sie sich sichtbar machen. Wenn sie auf die Bühne gehen mit ihren Ideen, Projekten und Produkten und sich die Kunden freundlich auf ihr Silbertablett einladen.

Ich sehe aber auch die Misserfolge, wenn sie sich alleine auf einen Kanal verlassen und erwarten, dass die Kunden von alleine aufs Silbertablett springen.

Erfolg hat der,
• der sich auf die Kanäle konzentriert, in denen sich seine Kunden tummeln, und sie mit hochwertigen Informationen bedient,
• wer sich auffindbar und empfehlbar macht und
• wer sich kontinuierlich nützlich in Erinnerung ruft.

Ein sehr erfolgreiches Silbertablett für Unternehmen und Unternehmerinnen ist das  Bloggen. Als magnetische Visitenkarte im Zeitungsformat ermöglicht es wie kein zweiter Kanal Sichtbarkeit, Nutzen und Dialog.

Die Kuh vom Eis bloggen
Bloggen kann eine Kunstform sein, eine Ausdrucksmöglichkeit, ein Akquise-Tool, eine Vertriebsschiene, ein Profitcenter, ein Netzwerk-Tool, ein Hobby, eine Empfehlungsplattform, eine Community-Plattform, eine Spielwiese und/oder eine vertrauensbildende Maßnahme.

In den vergangenen Monaten habe ich viele KlientInnen dabei unterstützt, ihre Kunden durch einen Blog erfolgreich auf ihr Silbertablett zu holen. Weil sich viele Entrepreneure, Solopreneure, Künstler, Berater oder Coaches alleine mit diesem Kommunikationskanal noch unsicher fühlen habe ich im Januar 2015 die Original Mastermind Bloggers ins Leben gerufen.

Ab 1. März 2016 geht eine neue Gruppe ausgewählter UnternehmerInnen an den Start, um sich gemeinsam beim Bloggen und dem Aufbau eines Publikums zu unterstützen. Das Erfolgsnetzwerk schafft Abhilfe bei allen, die unter Nurimkopfbloggen, Schreibaufschieberitis, Themenlosigkeit und Hilflosigkeit in Social Media-Gefilden leiden. Damit das Silbertablett immer gut gefüllt bleibt!

Wenn Sie auch unter den geschilderten Symptomen leiden, dann schicken Sie mir gleich ein Nachricht:

Was serviert Ihnen die Kunden auf dem Silbertablett?