Schlagwort: Leseempfehlungen

Biff, Don Camillo und gebrochene Herzen: Die Leseempfehlungen zum Herbst des Literarischen Salons

Die beste Empfehlung für gutes Schreiben? Viel lesen! Im Sommer tagte wieder der Literarische Salon in München. Die besten Lesetipps für einen kuscheligen Bücherherbst verraten wir Ihnen hier:

Fit für den Lesefrühling: Wie entfesselte Kreativität magische Ordnung schafft

  Frühjahrsputz in Sicht? Dann sollten Sie sich unbedingt die Empfehlungen des Bücherclubs für den Lesefrühling 2014 ansehen. Bevor Sie die Putzlappen, Ausräumkisten und Plastiktüten bereitlegen, sorgen Sie erst einmal für gute Stimmung und lesen Sie Männer sind wie Pfirsiche: Subjektive Betrachtungen über den Mann von heute von Harald Martenstein. Der Autor schreibt nicht nur die Kolumne „Martenstein“ im ZEITmagazin, sondern ist auch Redakteur … [Fit für den Lesefrühling: Wie entfesselte Kreativität magische Ordnung schafft weiterlesen]

Leckerbissen für Lesende aus USA, England und Deutschland: Die Lesetipps des Bücherclubs zum November

Fünf Bücher, fünf Frauen, unzählige Geheimnisse und Verwicklungen: Der Bücherclub warf diesmal einen Blick in die Romane von Paul Auster, Jasper FForde, Ulrike Draesner, Sue Townsend und in ein ganz besonderes Comic-Werk von Robert Crumb. Die New-York-Trilogie: Stadt aus Glas. Schlagschatten. Hinter verschlossenen Türen von Paul Auster Das erste Buch entführt uns nach New York. Paul Austers Trilogie verwirrt uns mit faszinierenden Kriminalgeschichten, bei … [Leckerbissen für Lesende aus USA, England und Deutschland: Die Lesetipps des Bücherclubs zum November weiterlesen]

Wie 2000 Jahre alte Tipps aus China die Fragen an das Leben in London, Afrika und anderswo beantworten

Ein lauer Wind weht durch das Literaturhaus in München. Sechs Frauen genießen kühle Getränke, kleine kulinarische Köstlichkeiten und literarische Highlights fernab aller Bestsellerlisten. Hier die Empfehlungen für Bücherschätze von den klugen Bücherclub-Frauen im Juni:

+

Autobiografisches Schreiben: Mit Listen zum Millionärsgefühl

Das eigene Leben aufzuschreiben – das hört sich nach einer unendlich großen Aufgabe an! Das Geheimnis des autobiografischen Schreibens ist es jedoch, das Leben in viele einzelne Geschichten zu gliedern. Zum Beispiel in viele kleine Millionärsgeschichten. Schreiben Sie mit: Dieses Millionärsgefühl kostet Sie nur ein paar Blätter Papier und ein bisschen Tinte!

Neun Büchertipps für den Lesefrühling zum Welttag des Buches

Draußen sprießen die Blätter an den Bäumen, an geschützten Sonnenplätzchen blättern wir vor uns hin, Seite für Seite, in spannenden Reiseberichten, unterhaltsamen Romanen, inspirierenden Dokumentationen. In Facebook sehe ich die Frage: „Wer hat Lesetipps für mich?“ Ja, hier sind sie, die heißen Empfehlungen aus den letzten beiden Bücherclub-Treffen. Hier für Euch zusammengestellt zum Welttag des Buches!  „In einer Person“ von John Irving: Auf der … [Neun Büchertipps für den Lesefrühling zum Welttag des Buches weiterlesen]

Büchersommer: Von Hasen, Bauchtanz und heiler Welt am Freitisch

Zum sechsten Mal trafen sich die Frauen des Bücherclubs im Literaturhaus München. Das Ergebnis: Acht interessante Bücher, die man in den Urlaubskoffer legen sollte, und neue spannende Verbindungen in Sachen Schauspiel, Tanz und Literatur…