Fit für den Lesefrühling: Wie entfesselte Kreativität magische Ordnung schafft

 

Lesefrühling2014

Frühjahrsputz in Sicht? Dann sollten Sie sich unbedingt die Empfehlungen des Bücherclubs für den Lesefrühling 2014 ansehen.

Bevor Sie die Putzlappen, Ausräumkisten und Plastiktüten bereitlegen, sorgen Sie erst einmal für gute Stimmung und lesen Sie Männer sind wie Pfirsiche: Subjektive Betrachtungen über den Mann von heute von Harald Martenstein. Der Autor schreibt nicht nur die Kolumne „Martenstein“ im ZEITmagazin, sondern ist auch Redakteur beim Berliner Tagesspiegel. 2004 erhielt er den Egon-Erwin-Kisch-Preis. Sein Roman „Heimweg“ wurde im September 2007 mit der Corine ausgezeichnet, 2010 bekam er den Curt-Goetz-Ring verliehen. Sein im selben Jahr erschienener zweiter Roman „Gefühlte Nähe“ erhielt höchstes Kritikerlob. Mit dem Pfirsich-Buch haben Sie 61 Glossen lang die Möglichkeit zu schmunzeln und sich für bevorstehende Arbeiten in Schwung zu bringen.

Weil gründliches Putzen auch Kreativität erfordert, lesen Sie im zweiten Schritt Point Zero: Entfesselte Kreativität von Michele Cassou. Sie liefert uns wertvolle Fragen und Methoden zu Selbsterforschung, um Zweifel, Schwierigkeiten und kreative Blockaden, die uns von kreativem Tun abhalten, aus dem Weg zu räumen. Ziel ist, dass wir zur Freiheit kreativen Ausdrucks und zum Nullpunkt – Point Zero – zurückkehren, der Quelle reiner und spontaner Kreativität. Michele Cassou ist gebürtige Französin und lebt seit 25 Jahren in Kalifornien. Im Buch beschreibt sie, wie sie ihren eigenen Weg der Kreativität fand, der auch zu ihrem spirituellen Weg wurde. Sie unterrichtet ihren Malprozess als Weg zur Selbstentfaltung und –befreiung in den USA und Deutschland. Im Buch sind einige ihrer Bilder zu sehen.

Und dann geht’s zur Sache. Nehmen Sie Magic Cleaning: Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert von Marie Kondo zur Hand. Der Bestseller aus Japan inspirierte unsere Rezensentin gleich nach dem Lesen dazu, mit mehreren Plastiktüten bewaffnet durchs Haus zu gehen und sich von unnötigem Ballast zu trennen. Marie Kondos bahnbrechende Methode ist einfach und beruht auf wenigen simplen Grundsätzen. Magic Cleaning macht Spaß und wirkt sich auch auf unser Denken und unsere Persönlichkeit aus. Zufriedenheit pur, der Frühling kann kommen!

Und wenn Sie dann in ihrem wunderbaren neu-geordneten Wohnzimmer sitzen, gönnen Sie sich dieses Buch: Die Hütte: Ein Wochenende mit Gott von William Paul Young. Das Buch handelt über von einem Familienvater, der seine Tochter verloren hat und in Trauer versinkt. Nach vier Jahren bekommt er Post von Gott, der ihn einlädt ein Wochenende in einer Hütte zu verbringen. Er erlebt an diesem Wochenende Dinge, die ihn für immer verändern. Er lernt, den Glauben und die Beziehung zu Gott neu zu verstehen, seine Traurigkeit zu überwinden und sein Leben als Geschenk von Gott wieder anzunehmen.

Ach ja, und noch ein Frühlingstipp: Noch bis zum 28.2.2014 können sich Lesende registrieren bei der Aktion „Lesefreunde“ anlässlich des Welttag des Buches am 23. April 2014. Die Idee: Lese-Fans können aus einer Bücher-Liste einen Titel wählen, den sie verschenken möchten. Außerdem geben sie den bevorzugten Abholort an, eine Buchhandlung oder Bibliothek vor Ort. Dort erhält jeder Schenker dann ein Paket mit Büchern zum Verschenken – gerade an die, die wenig, selten oder gar nicht lesen. Die Bücher werden kostenlos von den beteiligten Verlagen zur Verfügung gestellt.

Na, wenn das kein toller Lesefrühling wird?

Ein Kommentar zu “Fit für den Lesefrühling: Wie entfesselte Kreativität magische Ordnung schafft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: