17 Jahre CAT PR, doch manche Dinge ändern sich nie

17 Jahre CAT PR

Rund 500 Presseinformationen habe ich in den vergangenen Jahren für meine Kunden geschrieben und veröffentlicht. Viele Ausgaben von Kundenzeitschriften, teilweise dreisprachig, und Blogs getextet und bebildert. Broschüren geschrieben, Artikel recherchiert, ein PR-Buch geschrieben, PR-Seminare, Vorträge und Medientrainings gehalten, Interviews arrangiert, Events und Presseveranstaltungen organisiert. Für Kunden aus der IT-Branche und aus anderen spannenden Bereichen. Ganz schön viel los seit dem 1. Juli 1996, dem Start von CAT PR vor 17 Jahren.

Seither hat sich in der PR-Welt viel gewandelt. Doch manche Sachverhalte gibt es, die sich scheinbar nie ändern werden:

          Werbung schalten in den deutschen Publikationen, von wir uns sich regelmäßige Berichterstattung wünschen? Nein, kein Budget! Und warum werden es übrigens immer weniger Publikationen?

          Was? Ein Bild zur Presseinformation? Nö, haben wir nicht. Nö, Geld geben wir dafür nicht aus. Was, nur zehn Clippings?

          Wie bitte? Die Übersetzung von Presseinformationen braucht Vorlauf? Nein, die finale Version müssen wir Sekunden vor dem US-Launch-Date noch zehnmal umschreiben. Aber bitte versendet die PI nach unserem Zeitplan.

          Deutsche Journalisten wollen mit Experten sprechen, die den deutschen Markt kennen? Die Deutsch sprechen? Die sich auch in der Technik auskennen und nicht nur im Marketing? Leider können wir für die Pressetour nur Firstname Lastname, VP Marketing & Sales North America schicken. Was, nur vier Interviews?

          Es ist nur ein Update eines Updates. Aber es ist ein zentraler Meilenstein unserer Roadmap! Das muss auf die Titelseiten!

          Mediatraining? Nö, brauchen wir nicht. Aber warum hat denn der Journalist so unfaire Fragen gestellt?

          Sie brauchen zehn Folien für den Presseroundtable in Deutsch? Wir haben den 200-seitigen Standard Sales Pitch. Bei Euch sprechen doch alle Englisch.

          Wir müssen die PR-Aktivitäten auf den Next Level heben. Leider ist das Budget für das nächste Jahr um ein Drittel kleiner. Wir erwarten 50% mehr Coverage!

Sicher kommt das dem Einen oder der Anderen vertraut vor. Was sich aber auch nicht ändern wird – trotz kleinerer, scheinbar unveränderbarer Hindernisse – ist meine Liebe zu meinem Beruf und die Begeisterung für all die Menschen, die ich in der IT-Welt und Netzwerken, im In- und Ausland kennenlernen und mit denen ich zusammenarbeiten durfte. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle dafür!

Zum Abschluss noch ein kleiner Witz in Sachen PR: Sagt der von Schlaflosigkeit geplagte Ehemann einer PR-Frau: „Liebling, bevor wir einschlafen, erkläre mir doch noch einmal ganz genau, was Du so alles den ganzen Tag über machst….!“

Kennen Sie gute PR-Witze?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s